Digitales System
BOS-Funk in Nesselwang nicht verzögern

Mit elf gegen vier Stimmen hat der Marktgemeinderat Nesselwang den Antrag der Bürgerwerkstatt Mobilfunk abgelehnt, ein Moratorium bei der Einführung des BOS-Mobilfunks zu fordern.

Mit dem Moratorium sollte erreicht werden, die Einführung des neuen digitalen Funks für Behörden und Rettungsdienste solange zu verzögern, bis die Funktionsfähigkeit und gesundheitliche Unbedenklichkeit für die Anwender geklärt ist, so die Argumentation der Antragsteller.

Dem Antrag vorausgegangen war unter anderem eine umfangreiche Informationsveranstaltung im November, bei der alle Aspekte zum BOS-Funk erläutert worden waren.

Nach so viel intensiver Informationstätigkeit durch die Bürgerwerkstatt müssten die Gemeinderatsmitglieder in der Lage sein, über den Antrag auf das Moratorium abzustimmen, sagte Bürgermeister Franz Erhart vor der Abstimmung.

Es folgte eine kurze Diskussion, bei der Befürworter und Gegner des Moratoriums ihre Argumente erläuterten. Dabei ging es um die Frage, ob mit diesem Moratorium etwas erreicht werden und welche Folgen sich für die Marktgemeinde daraus ergeben könnten.

Einigkeit bestand, dass insbesondere die Rettungsdienste wie Feuerwehr und Bergwacht ein leistungsfähiges Kommunikationssystem brauchen. Strittig war nur, wann der Zeitpunkt erreicht ist, dass das System leistungsfähig und sicher ist. Somit reduzierte sich die Entscheidung auf die Vorgehensweise: Abwarten (Moratorium) oder den Einführungsprozess des Systems mitmachen.

Mehrheitlich entschieden sich die Marktgemeinderäte letztlich dafür, die Einführung des BOS-Funks zu akzeptieren.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen