Telekommunikation
Aus einem Computerladen in Wertach ist der Anbieter Allgäu DSL entstanden

Tobias Waltl (37) ist neuer Chef beim regionalen Internet- und Telefonanbieter Allgäu DSL in Wertach (Oberallgäu). Er hat große Pläne und will mit einer leistungsfähigen Richtfunk-Technologie sowie dem Breitbandausbau mit Glasfaser Branchen-Riesen wie Telekom oder Vodafone Paroli bieten.

Hervorgegangen ist Allgäu DSL im Jahr 2009 aus dem Computerladen Allgäu PC, den der US-Amerikaner Tom Stout vor elf Jahren in Wertach eröffnet hatte.

Die Umfirmierung und Neuausrichtung hatte einen banalen Grund: Eines Tages kam ein Kunde und sagte, 'Du, i brauch Internet auf der Alpe '. Das war die Initialzündung, um als Anbieter für eine Netzverbindung auch in abgelegenen Ecken aufzutreten.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe unserer Zeitung vom 29.12.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ