Oldtimer-Traktoren-Treffen
4000 Besucher beim Oldtimer-Traktoren-Treffen in Nesselwang

Besucher und Veranstalter waren sich einig: Das 3. Oldtimer-Traktor-Treffen am Wochenende in Nesselwang war «ein voller Erfolg». Die Oldie-Freunde Nesselwang boten zusammen mit dem Skiklub und der Freiwilligen Feuerwehr Nesselwang den Teilnehmern eine perfekte Organisation und den Liebhabern alter Technik spannende Vorführungen. «Es hat sich rentiert, dass wir hergekommen sind. Tolle Veranstaltung, super Organisation», zeigte sich Josef Schaller aus Hohenpeißenberg begeistert.

An beiden Tagen waren nach Schätzungen der Organisatoren insgesamt rund 4000 Besucher gekommen. 400 Traktoren hatten den Weg zum Festgelände bei der Firma Möst am Hertinger Weg gefunden. << Wir sind mit Besuch, Ablauf und Rückmeldungen voll zufrieden >>, so Hermann Mair von den Oldie-Freunden Nesselwang.

Die Schau der versammelten Oldtimer-Traktoren, darunter einige Vorkriegsmodelle, stieß auf starkes Interesse. Die Liebhaber alter Traktoren kamen auf ihre Kosten. Um den aufgeweichten Boden des Veranstaltungsgeländes zu schonen, war die traditionelle Rundfahrt am Samstag abgesagt worden. Die Teilnehmer hätten Verständnis gezeigt, berichtete Näher. Wie 2007 und 2009 hatten die Veranstalter das Treffen unter ein Motto aus der bäuerlichen Arbeitswelt vergangener Tage gestellt: << Antriebe und Pumpen >> lautete es in diesem Jahr. << Die historischen Geräte und die überlieferte bäuerliche Arbeitswelt sind ein Teil unseres Kulturguts. Das wollen wir erhalten >>, betonte Christian Haug, Vorsitzender der Oldie-Freunde Nesselwang.

<< Wir wollen nicht nur die alten Maschinen zeigen, sondern auch, wie sie von unseren Vorfahren eingesetzt worden sind >>, erklärte Peter Näher, verantwortlich für die Technik. Das kam gut an: << Dass die Nesselwanger das Treffen unter ein solches Motto stellen, gefällt mir. Wir werden wiederkommen >>, war Manfred Roth vom Traktor-Club Vorderburg beeindruckt. << Toll, dass die alte Technik am Leben erhalten wird >>, lobte Manfred Bäumer von den Oldtimerfreunden Hopfenbach.

Dieselparty und Frühschoppen

Wie üblich stand bei den Oldtimer-Freunden die Geselligkeit im Vordergrund. Während auf der << Dieselparty >> in der Festhalle der Firma Möst die << Rubihorn-Musikanten >> den rund 800 Besuchern ordentlich einheizten, umrahmte das Trio A.S.S den Frühschoppen musikalisch. 120 Helfer waren im Einsatz. << Ohne den Skiklub und die Feuerwehr könnten wir eine solche Veranstaltung nicht stemmen >>, dankte Haug für ihren Einsatz.

Nicht Ältere begutachteten die historischen Fahrzeuge und Arbeitsgeräte fachmännisch. Viele Jugendliche und Kinder waren unter den Besuchern. Laura (10) aus Füssen hatte es das alte Göpelwerk mit dem Haflinger angetan, während ihrem Bruder Robert (4) der kleine rote Traktor gefiel, auf dem er Platz nehmen durfte und der auch in seiner Kinderserie vorkommt, wie der Vater berichtete.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen