Wissenstest
140 Nachwuchsfeuerwehrler zeigen in Görisried, was sie gelernt haben

In der Mehrzweckhalle in Görisried fand der elfte Kreisjugendfeuerwehrtag mit 140 Floriansjüngern statt. Hauptpunkt war ein Wissenstest. Auch sollten einige Gruppen an der Abnahme der deutschen Jugendspange teilnehmen, doch kurzfristig sagten diese ab. So blieb nur der Wissenstest rund um die Fahrzeugkunde.

Unter anderem wurde gefragt, mit wie vielen Einsatzkräften ein Löschgruppenfahrzeug besetzt werden kann. Was zählt zu den fest eingebauten technischen Einrichtungen eines Feuerwehrfahrzeuges?, lautete eine weitere Frage. Der Kreisjugendfeuerwehrtag wurde von Kreisjugendwart Georg Wohlhüter und seinem Team vorbereitet.

Vor Beginn des Tests in der Mehrzweckhalle Görisried sprach Kreisbrandrat Markus Barnsteiner. Er freue sich, so viele junge Feuerwehrkräfte begrüßen zu können. Es sei für ihn beeindruckend, wie sich die Jugendlichen für das Allgemeinwohl engagieren:

'Denn ihr seid die Zukunft unserer Feuerwehren im Ostallgäu'. Er bat die Nachwuchskräfte, Freunden und Mitschülern als Vorbilder zu dienen nach dem Slogan: 'Ich bin dabei – wo bleibst du?' Sein Dank galt den Jugendwarten, Kommandanten und Betreuern, welche die Jugendlichen auf den Test vorbereitet hatten.

Einsatz für Rauchmelder

Der Landtagsabgeordneten Angelika Schorer dankte Barnsteiner, dass sie die Forderungen der Feuerwehren, in privaten Haushalten Rauchmelder zu installieren, auf politischer Ebene unterstützt habe. Zum Jahreswechsel sei das nun Pflicht.

Schorer als Stellvertreterin des Landrates freute sich wiederum, dass so viele junge Menschen der Allgemeinheit ehrenamtlich als Feuerwehrler dienen wollen. 'Die Jugend ist enorm wichtig', betonte sie. Die Dritte Bürgermeisterin von Görisried, Karin Knüsli, überbrachte die Grüße der Gemeinde

. Anschließend begann der Wissenstest: In Gruppen zu je 20 Teilnehmern wurden die jungen Leute nach ihrem technischen Wissen befragt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020