Enkeltrick
Seniorin aus dem Ostallgäu (88) um 12.000 Euro betrogen

Symbolbild
  • Symbolbild
  • Foto: David Yeow
  • hochgeladen von Pia Jakob

Wieder einmal haben Unbekannte eine Seniorin um eine größere Menge Geld betrogen. Wie die Polizei mitteilt wurde eine 88-jährige Frau aus dem nördlichen Ostallgäu Opfer eines Enkeltricks.

Eine Frau rief die Seniorin am Freitagvormittag an und gab sich als die Enkelin der 88-Jährigen aus. Die junge Frau erklärte, dringend 12.000 Euro zu benötigen. Die 88-Jährige vertraute ihrer vermeintlichen Enkelin und schlug vor, ihr das Geld zu überweisen. Die junge Frau erklärte darauf hin, dass sie das Geld sofort benötige, worauf die Seniorin einwilligte, das Geld abzuheben.

Noch bevor die 88-Jährige zur Bank gehen konnte, meldete sich ein vermeintlicher Rechtsanwalt, der sich als "Verwalter des Geldes" ausgab und die Seniorin bat, das Geld einem Boten zu übergeben. Dieser meldete sich telefonisch, nachdem die Frau das Geld abgeholt hatte und vereinbarte einen Übergabeort.

Etwa 150 Meter von ihrem Wohnhaus entfernt übergab die Seniorin dem Boten dann die 12.000 Euro. Die 88-Jährige beschreibt den Mann als etwa 50 Jahre alt, der mit einer blauen Jeans und einer dunklen Jacke bekleidet war und einen Regenschirm bei sich trug.

Ein Telefonat mit ihrer wahren Enkelin am Tag nach der Geldübergabe machte der 88-jährigen bewusst, dass sie Betrügern zum Opfer gefallen war. Die Polizei warnt erneut ausdrücklich vor der Enkeltrick-Betrugsmasche.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019