Bebauungsplan
Zwei Stellplätze pro Wohnung: Konsequente Vorgaben im neuen Opfenbacher Baugebiet

Ein Teil des Baugebiets in Opfenbach soll auf der Fläche unterhalb des Kindergartens entstehen.
  • Ein Teil des Baugebiets in Opfenbach soll auf der Fläche unterhalb des Kindergartens entstehen.
  • Foto: Benjamin Schwärzler
  • hochgeladen von Pia Jakob

Zwei Stellplätze pro Wohnung – diese klare Vorgabe macht die Gemeinde Opfenbach für das neue Baugebiet „Kirchhalde“. Die Planungen hierfür schreiten voran. Und weil vor allem die Anlieger der gleichnamigen Straße, unterhalb derer das Wohngebiet andocken soll, befürchten, dass das Areal zu stark zugeparkt werden könnte, wollen Verwaltung und Gemeinderat auf das sensible Thema Verkehr verstärkt ihr Augenmerk richten.

„Wir müssen konsequent sein“, sagte Bürgermeister Matthias Bentz in der Gemeinderatssitzung. Wer eine Wohnung schaffen will, muss zwingend zwei Parkplätze auf seinem Grundstück vorweisen. Ausnahmen dürfe es nicht geben. Auch Städteplaner Hubert Sieber, der den Bebauungsplan vorstellte, machte deutlich: „Ohne Stellplatz keine Wohnung.“ Im Zweifel müsse der Bauherr eben mit einer Wohnung weniger auskommen.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe des Westallgäuers vom 11.06.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019