Baustelle
Großräumige Umleitung: Brücke in Ofterschwang muss erneuert werden

Die Bestandsbrücke über den Leithenbach am nördlichen Ortseingang von Ofterschwang muss erneuert werden.
4Bilder
  • Die Bestandsbrücke über den Leithenbach am nördlichen Ortseingang von Ofterschwang muss erneuert werden.
  • Foto: Benjamin Liss
  • hochgeladen von Svenja Moller

Die Bestandsbrücke über den Leithenbach am nördlichen Ortseingang von Ofterschwang muss erneuert werden. Die in die Jahre gekommene Brücke muss aufgrund baulicher Schäden durch einen Neubau ersetzt werden. Der Baubeginn ist für den 25. April geplant. Fertiggestellt werden soll die Brücke zum Schulbeginn im September. Damit die Bauarbeiten zügig voranschreiten können, ist einen Vollsperrung unumgänglich. Auch Fußgänger und Radfahrer können laut einer Pressemitteilung des Landratsamtes Oberallgäu die Baustelle nicht passieren. Zwischen dem 25. April und dem 8. Juli ist im Bereich der Baustelle eine Vollsperrung eingerichtet.

Großräumige Umleitung

Wie bei fast allen Baustellen kann es aber zu einer Verschiebung des Bauablaufes durch die Witterung kommen. Für den fließenden Verkehr wird eine großräumige Umleitung über Westerhofen auf die B19 nach Tiefenberg/Muderbolz eingerichtet. Fußgänger können die Baustelle über einen ausgeschilderten Fußweg passieren. Radfahrer werden aufgrund des steilen und unbefestigten Fußweges aber gebeten, die Baustelle großräumig zu umfahren. Im Zeitraum der KW17 sowie KW25 bis 27, ist eine Durchfahrt für den Schulbus voraussichtlich möglich.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ