Guide MICHELIN 2021
Michelin-Sterne-Verleihung: Dieses Allgäuer Restaurant hat einen besonderen Award gewonnen!

Michelin Guide: Das Ofterschwanger Restaurant "Freistil" hat 2021 den "Grünen MICHELIN-Stern" verliehen bekommen. (Symbolbild)
  • Michelin Guide: Das Ofterschwanger Restaurant "Freistil" hat 2021 den "Grünen MICHELIN-Stern" verliehen bekommen. (Symbolbild)
  • Foto: picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Daniel Cole
  • hochgeladen von Holger Mock

Einen Stern im Michelin-Guide bekommen: Traum vieler Restaurants, auch im Allgäu. Die besten Restaurants in Deutschland bekommen seit über 120 Jahren mit dem Michelin-Stern eine Auszeichnung. Die Inspektoren des Guide Michelin besuchen die Restaurants und vergeben die Awards. Am Freitag hat der GUIDE Michelin Deutschland wieder seine jährliche Sterneverleihung durchgeführt, dieses Jahr digital. Einen Stern bekommt man, wenn man die Inspektoren überzeugt von der Qualität der Speisen, dem Service, der Ausstattung und noch vielen anderen Faktoren.

Dieses Restaurant in Ofterschwang hat einen besonderen Stern bekommen:

Ein Allgäuer Restaurant hat eine Michelin-Auszeichnung gewonnen, die es erst seit letztem Jahr gibt. Insgesamt 35 Restaurants in Deutschland haben die Auszeichnung "Grüner MICHELIN-Stern" bekommen für Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit. Einer der "Grünen Sterne" geht dieses Jahr an Constantin Kiehne und sein Restaurant "Freistil" in Ofterschwang. Im Guide Michelin steht zum Restaurant "Freistil" folgende Beurteilung zum Restaurant: "Ein sympathisch-modernes Restaurant, in dem regional und saisonal gekocht wird - wie wär's z. B. mit 'Gunzesrieder Alpensaibling, Erbse, Bärlauch, Möhre'? Es gibt auch Vegetarisches. Mittags reduziertes Angebot. Gepflegt übernachten kann man hier ebenfalls - fragen Sie nach den neueren Zimmern." Zur ausgezeichneten "Freistil"-Küche gesellt sich jetzt also auch noch das Prädikat "nachhaltig und umweltfreundlich".

Diese Allgäuer Restaurants haben bereits einen Michelin-Stern:

  • Schattbuch, Amtzell (Westallgäu)
  • Kilian Stuba, Hirschegg (Kleinwalsertal)
  • Villino, Lindau (Westallgäu)
  • Das Maximilians, Oberstdorf (Oberallgäu) 
  • Ess Atelier Strauß, Oberstdorf (Oberallgäu)
  • Silberdistel, Ofterschwang (Oberallgäu)
  • PAVO im Burghotel Falkenstein, Pfronten (Ostallgäu)

Der Michelin Guide soll bald auch auf einer neuen kostenlosen App verfügbar sein, über die man sich auch in Restaurants und Hotels einbuchen kann.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen