Wintersport
Weltcup-Skispringen in Titisee-Neustadt: Karl Geiger verpasst mit Platz 12 die Top Ten

Oberstdorfer Skispringer Karl Geiger
  • Oberstdorfer Skispringer Karl Geiger
  • Foto: Benjamin Liss
  • hochgeladen von Holger Mock

Weltcup-Skispringen der Herren Einzel unter Flutlicht auf der Großschanze in Titisee-Neustadt (Schwarzwald): Karl Geiger vom SC Oberstdorf hatte am Freitag bei der Qualifikation mit Platz 9 schon Weltcup-Punkte verloren. Bei seinem ersten Sprung am Samstag hatte er keine optimalen Windverhältnisse und landete zunächst auf Platz 12. Sein zweiter Sprung war besser, es blieb aber insgesamt bei Platz 12. In der Weltcup-Gesamtwertung bleibt Geiger auf Platz 1.

Gewonnen hat der Pole Dawid Kubacki vor dem Österreicher Stefan Kraft und dem Japaner Ryoyu Kobayashi.

Richtig stark waren die beiden Deutschen Stephan Leyhe und Constantin Schmid, die beide punktgleich auf Platz 5 gelandet sind und damit das Podest nur knapp verpasst haben.

Philipp Raimund vom SC Oberstdorf und Pius Paschke haben den zweiten Durchgang nicht erreicht, Luca Roth wurde disqualifiziert.

Markus Eisenbichler hat seine Verletzungspause ausdehnen müssen. Er ist voraussichtlich nächstes Wochenende in Zakopane wieder am Start.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ