Special Wintersport im AllgäuSPECIAL

Großveranstaltung
Umweltausschuss stellt Leitlinien für Ski-WM 2021 in Oberstdorf vor

Die Loipen in Oberstdorf sind nicht nur für Spitzenathleten interessant. Auch viele Breitensportler sind auf den Langlauf-Routen der Gemeinde unterwegs. So werden auch Einheimische und Gäste von der Beschneiung profitieren, die im Zuge der Ski-WM 2021 verbessert wird.
  • Die Loipen in Oberstdorf sind nicht nur für Spitzenathleten interessant. Auch viele Breitensportler sind auf den Langlauf-Routen der Gemeinde unterwegs. So werden auch Einheimische und Gäste von der Beschneiung profitieren, die im Zuge der Ski-WM 2021 verbessert wird.
  • Foto: Charly Höpfl
  • hochgeladen von Holger Mock

Was bleibt, wenn bei der Ski-Weltmeisterschaft im Februar 2021 der letzte Langläufer das Ziel erreicht und der letzte Skispringer gelandet ist? Diese Frage treibt viele Oberstdorfer um, die sich von der Großveranstaltung auch eine Verbesserung der Infrastruktur und positive Effekte für den Tourismus versprechen. Aber auch die Bürger, die negative Folgen für die Natur befürchten, blicken mit Sorge auf die Zeit nach der WM. Deshalb haben die Organisatoren einen Ausschuss für „Umwelt und Nachhaltigkeit“ einberufen, der eine Strategie für Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der Weltmeisterschaft entwickeln soll. Das neunköpfige Gremium mit Vertretern von Kommune, Skiverband und -club, Politik, Grundeigentümern und Alpenverein hat Leitlinien erarbeitet, die jetzt im Gemeinderat vorgestellt wurden.

„Die Nachhaltigkeit greift dann, wenn die WM vorbei ist“, sagte Anton Weiler (UOL). Der Gemeinderat sitzt dem Ausschuss vor. „Wir haben mit großer Intensität und Professionalität gearbeitet.“ Herausgekommen ist ein umfassender Maßnahmenkatalog, den Professor Ralf Roth von der Sporthochschule Köln vorstellte. Darin geht es um die langfristige Nutzung von Anlagen wie dem Langlaufstadion im Ried durch Nachwuchsleistungssport, Breitensport und Tourismus.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblattes vom 26.01.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen