Weltmeisterschaft
Skiflug-WM: Norweger Tande wird Weltmeister in Oberstdorf

2Bilder

Auf und davon war der Norweger. Daniel Andre Tande ist der Königs der Lüfte, der neue Skiflug-Weltmeister und damit Nachfolger des Slowenen Peter Prevc. Der 23-Jährige, seit Freitag auch neuer Schanzenrekord-Halter (238,5 Meter) gewann die Titelkämpfe nach einem Flug auf 200 Meter und mit insgesamt 651,9 Punkten am zweiten WM-Tag in Oberstdorf vor dem Polen Kamil Stoch (638,6).

'Seit dem ersten Flug am Donnerstag war es perfekt auf dieser Schanze', sagte der Goldmedaillengewinner und ergänzte mit Blick auf den Moment der Entscheidung: 'Es ist schwer zu beschreiben, was da einem durch den Kopf geht. Es ist wie, als wenn alle Gefühle auf einmal durch den Körper strömen.'

Dritter wurde vor 25000 Zuschauern im ausverkauften Stadion an der Heini-Klopfer-Flugschanze der Neu-Oberstdorfer Richard Freitag mit 627,6 Punkten. Der 26-Jährige, der bei der WM seinen ersten Wettkampf seit dem Sturz bei der Vierschanzentournee in Innsbruck bestritt, landete nach Flügen am Vortag auf 228 und 225 Meter – am Samstag auf 190,5 Meter.

Die Einzel-Entscheidung am Samstag war wegen starker anhaltender Rückenwinde nach drei Durchgängen beendet worden. 'Es ist unglaublich, was mit diesen paar Flügen jetzt passiert ist. Auch wenn es etwas unwirklich war, die Entscheidung am Turm mit zu verfolgen', sagte Freitag.

Während der Norweger Tande mit dem Skiflug-Weltmeistertitel den größten Erfolg seiner noch jungen Laufbahn feiert, verpasste Vierschanzentournee-Triumphator Kamil Stoch einen historischen Erfolg: Mit der Goldmedaille hätte sich der 30-jährige Pole zum erfolgreichsten Skispringer aller Zeiten aufgeschwungen. Für Tande, Stoch und Freitag war es die erste Einzel-Medaille bei einer Flug-WM.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ