Skifliegen
Skifliegen: Nico Polichronidis will für Griechenland zu Olympia

Der eine singt, der andere springt: Zwei Griechen sorgen bei der Team-Tour in Oberstdorf für Aufmerksamkeit. Während Sänger Lucas Cordalis auf der Showbühne einheizt, spielt für Nico Polichronidis die Musik auf der Heini-Klopfer-Schanze.

Der 23-Jährige, der in Griechenland geboren wurde und in Kempten aufwuchs, ist neuerdings Griechenlands einziger Skispringer im Weltcup. Die Team-Tour nutzt er als Schnupperkurs für die WM in Val di Fiemme. Dort darf er starten, weil er beim Continentalcup in Titisee-Neustadt vor zwei Wochen einen B-Weltcup-Punkt geholt hat.

An der Skiflugschanze in Oberstdorf kennt sich Nico bestens aus. Seit seiner Schulzeit lebt er unterm Nebelhorn. Dem Skispringen gehört seine Leidenschaft. Als kleiner Bub hat er sich die Schanzen dieser Welt im Fernsehen angeschaut und beschlossen: 'Da will ich hinunter.'

Einen ausführlichen Bericht über den Werdegang von Nico Polichronidis sowie eine Schanzengrafik der Heini-Klopfer-Schanze in Oberstdorf finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 15. Februar 2013 (Seite 20).

Die Druckausgabe der Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen