Interview
Skifahrerin Gina Stechert gibt nach Olympia-Aus durch Verletzung nicht auf

Die Enttäuschung war riesengroß. Ein Knall. Ein Schock. Patellasehnenriss. Wieder einmal hat es Gina Stechert, die 26-Jährige vom Skiclub Oberstdorf erwischt. Die Abfahrts-Weltcup-Siegerin muss auf die Olympischen Spiele verzichten. Stattdessen: Reha.

Gina, wo erwischen wir Sie denn gerade?

Gina Stechert: Im Krankenhaus in München. Ich bin von Dr. Mayr operiert worden, er hat die Patellasehne geflickt, die Operation ist gut verlaufen, jetzt heißt es Ruhe zu bewahren.

Wie schwer ist die Verletzung genau?

Stechert: Schwerer als ein Kreuzbandriss. Sehnen heilen nicht so schnell wie Bänder, das dauert. In den ersten sechs Wochen darf ich das Knie nur bis zu 30 Grad abbiegen. Ganz behutsam, ich muss so vorsichtig wie möglich sein.

Das vollständige Interview finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 16.01.2014 (Seite 21).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019