Wintersport
Oberstorfer Karl Geiger gewinnt Weltcup-Springen im finnischen Lahti

Der Oberstdorfer Karl Geiger. (Archivbild)
  • Der Oberstdorfer Karl Geiger. (Archivbild)
  • Foto: Ralf Lienert
  • hochgeladen von Stephanie Eßer

Ein großartiges Ergebnis des Oberstdorfer Skispringers Karl Geiger. Er sprang beim letzten Weltcup-Springen im finnischen Lahti auf den ersten Platz. Zweiter wurde der Österreicher Stefan Kraft, gefolgt von seinem österreichischen Kollegen Michael Hayböck. Beste Deutsche nach Geiger wurden Constantin Schmid und Stephan Leyhe auf den Rängen vier und fünf.

Der Wettkampftag startete zunächst mit Wetterproblemen. Aufgrund zu starken Winds wurde die Qualifikation abgesagt. Alle 59 Springen gingen deshalb beim ersten Durchgang an den Start.

Im ersten Durch legte Karl Geiger einen Klassesprung ab und setzte sich mit 1128,6 Punkten an die Spitze noch vor dem Japaner Ryoyu Kobayashi. Im Finale zeigte Geiger Nerven und legte mit einem Sprung von 130 Metern nach. Damit schnappe sich der Oberstdorfer den Tagessieg in Finnland. "Ich habe schon Vollgas gegeben. Es hat mich richtig gut getragen, es war der Hammer. Ich bin in einer sehr guten Form. Die Noten könnten schon ein bisschen gleichwertiger bewertet werden. Da muss ich halt noch weiter springen", sagte Geiger im Gespräch mit der Sportschau.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ