Special Wintersport im AllgäuSPECIAL

Skispringen
Oberstdorferin Katharina Althaus (19) startet als amtierende Mixed-Weltmeisterin in den Weltcup-Winter

Saison eins nach der WM-Goldmedaille beginnt. Am Freitag heben die deutschen Skispringerinnen zum Auftakt im norwegischen Lillehammer ab. Ab 15 Uhr startet Katharina Althaus vom SC Oberstdorf erstmals als amtierende Mixed-Weltmeisterin in ein Weltcupjahr.

Neben der 19-Jährigen nimmt der Oberstdorfer Bundestrainer Andreas Bauer auch Gianina Ernst vom SCO mit zur ersten Station. Vor dem Auftakt beim Nachtspringen sprachen wir mit der zweifachen deutschen Meisterin Althaus über die gewachsene Erwartungshaltung und die Ziele für die Saison.

Frau Althaus, die Trainingsmonate sind vorbei – wie ist Ihre Form vor dem Start in Lillehammer?

Katharina Althaus: Ich bin recht gut in Schuss. Die Vorbereitung lief bis auf eine kleine Entzündung im Knie ganz okay. Ich habe großen Wert darauf gelegt, dass ich meine Sprünge noch viel konstanter abrufen kann. Das ist mir zuletzt immer besser gelungen.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung und den Heimatzeitungen vom 04.12.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen