Nordische-Kombination
Oberstdorfer Johannes Rydzek beendet letztes Weltcup-Rennen des Jahres auf Rang zwei

Im letzten Weltcup-Rennen für das Jahr 2018 hat es der Oberstdorfer Johannes Rydzek nochmal auf's Treppchen geschafft. In Ramsau am Dachstein ließ sich Rydzek (Oberstdorf) im Schlusssprint auf der Loipe trotz guter Ausgangsposition vom Norweger Jörgen Graabak düpieren und belegte schließlich Rang zwei. 

Platz drei geht an Fabian Rießle und Vinzenz Geiger kommt nach seinem Strauchler im letzten Anstieg als Fünfter ins Ziel. Ebenfalls eine hervorragende Leistung für den Allgäuer. Insgesamt lief es wieder richtig gut für das deutsche Team. 

Weiter geht es bei den Kombinierern am 5. und 6. Januar im estnischen Otepää, danach beginnt die Vorbereitungsphase auf die WM in Seefeld (16. Februar bis 3. März).

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ