Wintersport
Oberstdorf bewirbt sich als Austragungsort der Nordischen Ski-WM 2019

Die Koffer sind gepackt, der Kleinbus bis an die Decke beladen. Gestern Nachmittag ging für Geschäftsführer Stefan Huber und seine Kollegen von der Skisport- und Veranstaltungs-GmbH mit der 15-stündigen Fahrt ins spanische Barcelona das Unternehmen WM-Bewerbung in die entscheidende Phase.

In der Hauptstadt Kataloniens werden beim Kongress des Internationalen Skiverbandes Fis die Weltmeisterschaften 2019 vergeben. Oberstdorf ist neben Seefeld (Österreich), Planica (Slowenien) und Almaty (Kasachstan) einer von vier Bewerbern für die nordischen Titelkämpfe. Fest steht schon jetzt: Oberstdorf geht diesmal nicht leer aus, denn der Zuschlag für die Skiflug-WM 2018 ist den Oberallgäuern gewiss.

'Wir gehören nach drei vergeblichen Anläufen nun sicherlich zum engsten Favoritenkreis', sagt der Präsident des Skiclubs Oberstdorf, Peter Kruijer. Positiv gestimmt ist der SCO-Chef nicht zuletzt wegen der breiten Unterstützung, die er in der Marktgemeinde und darüber hinaus erfahren hat.

Über 1200 Menschen haben sich im Internet an der Bewerbungs-Kampagne 'Enjoy Oberstdorf' beteiligt. Kruijer selbst war mit gutem Beispiel vorangegangen und hatte sich bei seinen privaten Trips nach New York und Berlin unter anderem vor dem Times Square und dem Reichstag in Jubelpose fotografieren lassen.

Mehr zur WM-Bewerbung finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 31.05.2014 (Seite 27).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ