Wintersport
Nordische Kombination in Ramsau (Österreich): Oberstdorfer Geiger holt ersten Saisonsieg

Johannes Rydzek (links) und Vinzenz Geiger
  • Johannes Rydzek (links) und Vinzenz Geiger
  • Foto: Ralf Lienert
  • hochgeladen von Pia Jakob

Vinzenz Geiger und Johannes Rydzek vom SC Oberstdorf haben mit dem deutschen Team bei der Weltcup-Station der Nordischen Kombinierer im österreichischen Ramsau überzeugt. Geiger hat am Ende sogar den Sieg eingefahren. 

Rydzek hat sich beim Springen zunächst nicht richtig in Form gezeigt. Mit 81,5 Metern  sind nicht das, was der Oberstdorfer sich vorgestellt hatte. Beim Langlauf konnte er sich dann von Platz 37 auf Platz 16 vorarbeiten.

Geiger startete dagegen komfortabler ins Langlauf-Rennen. Er lag zwar beim Springen etwas unruhig in der Luft, konnte aber immerhin 90 Meter weit springen. Mit 96,5 Metern beim Springen vorn lag der Norweger Espen Bjørnstad. Den Langlauf hat Vinzenz Geiger dann gewonnen. In einem spannenden Schlusssprint hat er sich knapp gegen den Norweger Jarl Magnus Riiber durchgesetzt und damit dessen Siegesserie durchbrochen. 

Das deutsche Kombinierer-Team hat mit vier Top-Ten-Plätzen insgesamt eine starke Leistung gezeigt: Fabian Rießle wurde Dritter, Eric Frenzel Vierter, Manuel Faißt Neunter und Terence Weger 14.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ