Wintersport
Nach Nordischer Ski-WM: Johannes Rydzek freut sich auf Empfang in Oberstdorf

8Bilder

Wenn ihm das einer vor der WM prophezeit hätte, Johannes Rydzek hätte es nicht geglaubt: Der 23-jährige Kombinierer vom SC Oberstdorf hat am Samstag im Teamsprint seine Medaillensammlung bei der Nordischen Ski-WM in Falun erweitert.

Er holte sich zusammen mit Eric Frenzel in einem an Dramatik kaum zu überbietenden Endspurt die Silbermedaille. Zuvor hatte er in Schweden bereits zwei Goldmedaillen und eine Bronzemedaille erkämpft.

Nach bärenstarker Aufholjagd musste sich Rydzek dem Franzosen Lamy Chappuis knapp geschlagen geben, der unmittelbar nach seinem Goldgewinn den Rücktritt bekannt gab. 'Ich hatte versucht, am Anstieg noch an ihm vorbeizukommen. Aber das hat er verhindert. Im Spurt habe ich dann die Außenbahn gewählt, aber die war zu tief. Da konnte ich meine Stärken nicht mehr zur Geltung bringen. Meine Kräfte waren da weg', sagte Rydzek.

Nach dem Springen von der Großschanze lagen Rydzek und Frenzel auf Rang drei. Sie hatten 21 Sekunden Rückstand auf Titelverteidiger Frankreich mit Francois Braud und Jason Lamy Chappuis. Das DSV-Duo zog im abschließenden 2x7,5-Kilometer-Lauf noch an Japan vorbei. Den dritten Platz sicherte sich schließlich Norwegen. Kritik gab es am Zustand der Loipe, auf der zuvor das 30-km-Rennen der Ski-Langläuferinnen stattgefunden hatte. 'So will das keiner bei einer WM', sagte Frenzel, der sich dennoch über die hart erkämpfte Medaille freute.

Gemeinsam mit Teamkollegen, Trainern und Technikern feierte das Silber-Duo im Wachs-Truck eine vor allem für Rydzek 'unglaubliche WM'. In allen vier Einsätzen holte der Allgäuer jeweils eine Medaille.

Dagegen blieb Michael Neumayer im Team-Wettbwerb ohne Medaille. Der Oberstdorfer Startspringer belegte mit seinen Teamkollegen Markus Eisenbichler, Richard Freitag und Severin Freund einen enttäuschenden fünften Platz. Den Titel holte sich Norwegen mit Anders Bardal, Anders Jacobsen, Anders Fannemel und Rune Velta mit 872,6 Zählern deutlich vor Österreich und Polen.

Mehr über die nordische Ski-WM und einen ganz persönlichen Erfahrungsbericht von Tobias Schuhwerk von den Erlebnissen vor Ort lesen Sie in der Allgäuer Zeitung und ihren Heimatzeitungen vom 02.03.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen