Special Wintersport im AllgäuSPECIAL

Skispringen
Mit Vertrauen und Mut zum großen Sprung bereit

Dank der guten Schneelage sind die Nachwuchs-Skispringer des SC Oberstdorf seit Mitte Dezember wieder auf der Schanze. Da die Erdinger Arena auch im Sommer beste Bedingungen fürs Skispringen bietet, mussten selbst die kleinsten Athleten nur einen Monat auf ihre großen Sprünge verzichten.

Auch Skispringen ist eine Ganzjahressportart, die sich in Trocken- und Schanzentraining aufteilt. «Uns ist es wichtig, dass die Kinder spielerisch ans Springen herangeführt werden», betont Michael Kiechle, der sich mit Catrin Schmid um die Ausbildung des Oberstdorfer Nachwuchses kümmert.

Rumpfmuskulatur stärken

Den Auftakt des Vorbereitungstrainings nach der Pause bilden daher Ballspiele, in denen Koordination und Ausdauer gefragt sind. Mit Sit-ups und speziellen Übungen für die Rumpfmuskulatur stabilisieren die Kinder Bauch und Rücken. «Das ist enorm wichtig, um in der Flugphase dem Druck in der Luft standhalten zu können», erklärt der Coach. In Sprints und Aufgaben an der Koordinationsleiter verbessern die jungen Athleten Schnell- und Sprungkraft. Im Sommer ist Inlinen eine tolle Möglichkeit, am Gleichgewicht zu feilen und bringt den Kindern zudem viel Spaß.

Selbst wenn Sprungtraining auf dem Plan steht, sind Catrin Schmid und Michael Kiechle mit ihren Schützlingen aber nicht die gesamte Trainingszeit auf der Schanze. Ohne richtiges Warmmachen läuft beim Skispringen nämlich gar nichts. Daher steht am Anfang einer jeden Trainingseinheit eine gemeinsame Laufrunde. Nach einigen Absprungübungen geht es dann mit dem Aufzug nach oben. Während die Anfänger am Auslauf trainieren, übt die sechsköpfige Gruppe der 11-Jährigen auf der 32-Meter-Schanze.

Wann ein Kind bereit für die Schanze ist, entscheidet das Trainer-Team. Manchmal, so Kiechle ist das schon nach 30 Trainingseinheiten der Fall. Teilweise brauchen die Kinder auch zwei Jahre dazu. Eine große Rolle spielt neben dem Mut auch das Vertrauen zwischen Athlet und Trainer.

An den Leistungen ihrer Schützlinge bei den Trockenübungen sehen Schmid und Kiechle, wen sie ohne Sorge auf die Schanze lassen können. Es ist aber auch wichtig, dass die Kinder auf diese Einschätzung vertrauen.

Für den richtigen Sprung gilt es einiges zu beachten. «Die Anfahrtshocke muss zu hundert Prozent stimmen», betont Michael Kiechle. Der Bewegungsablauf wird mit der Zeit Routine. Dabei kommt es allerdings auch in den Feinheiten darauf an, dass die Kinder alles richtig ausführen. «Wenn sich jetzt ein Fehler einschleicht, bekommt man ihn nur schwer wieder raus», erklärt der Coach. Daher wird jeder Sprung vom Trainer-Team genau unter die Lupe genommen.

Tipps von den Trainern

Ist ein Kind gelandet, bekommt es vor dem nächsten Anlauf gleich erklärt, wie es seine Technik noch verbessern kann. Zum Großteil schaffen es die Kinder, die Anweisungen sofort umzusetzen. Da sie den Erfolg spüren, merken sie sich auch schneller, worauf es ankommt. Macht ein Athlet beim Springen einen Katzenbuckel, verändert dies den Winkel des Unterschenkels, was den Springer in der Luft bremst und wiederum zu einer geringeren Weite führt, erklärt Michael Kiechle.

Den Nachahmungseffekt machen sich Catrin Schmid und Michael Kiechle zunutze. Wenn er seinen Schützlingen einen Film mit einem Weltklassespringer zeigt, «ahmen die Kinder das Gezeigte hervorragend nach», sagt der SCO-Coach.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen