Wintersport
Karl Geiger wird beim Springen in Titisee-Neustadt 25.

Beim ersten Springen nach der Vierschanzentournee ist der Oberstdorfer Karl Geiger in Titisee-Neustadt 25. geworden.(Archivfoto).
  • Beim ersten Springen nach der Vierschanzentournee ist der Oberstdorfer Karl Geiger in Titisee-Neustadt 25. geworden.(Archivfoto).
  • Foto: Dominik Berchtold
  • hochgeladen von Lisa Hauger

Beim ersten Springen nach der Vierschanzentournee ist der Oberstdorfer Karl Geiger in Titisee-Neustadt 25. geworden. Schon im ersten Durchgang (129,5m) lief es für Geiger nicht optimal, sodass er als 20. in den zweiten Durchgang starten musste. Beim zweiten Sprung von Geiger herrschten dann schlechte Windbedingungen. Trotz der Bonuspunkte ging es für Geiger nach seinem Sprung auf 121, Meter noch weiter nach hinten. 

Kamil Stoch gewinnt weiter

Weiter im Siegmodus ist dagegen der Vierschanzentourneesieger Kamil Stoch. Der Pole gewann auch das Springen in Titisee-Neustadt - mit Sprüngen auf 139 und 144 Meter. Zweiter wurde Halvor Egner Granerud aus Norwegen. Piotr Zyla aus Polen komplettierte das Podest. Bester Deutscher war Markus Eisenbichler auf Platz vier.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ