Skinordisch
Jeder kann von jedem profitieren

Beim Wintercamp Skilanglauf/Biathlon des Bundesstützpunktes Oberstdorf standen nach einer erfolgreichen Erstauflage im Sommer diesmal neben dem sozialen Zusammenhalt der Gruppe die Vorbereitung auf die anstehenden deutschen Schüler-Cups im Vordergrund.

In vier Trainingseinheiten auf Schnee wurden neben Technikparcours und Videotraining auch die Ausdauer trainiert. Auf den Weltcuploipen der Tour de Ski wurden Videoaufnahmen der unterschiedlichen Techniken und Schwerpunktsetzung aufgenommen und im Anschluss durch die Trainer besprochen.

Niveau stimmt zuversichtlich

«Das skitechnische Niveau, das die Allgäuer Athleten schon in jungen Jahren zeigen, stimmt uns sehr zuversichtlich. Wir gehen davon aus, dass wir mit dieser Quantität und Qualität an die derzeitigen Erfolge unserer Allgäuer Weltcupathleten in den nächsten Jahren anschließen können.

Hier wird von den Vereinen in den Regionen des Allgäus sehr wertvolle ehrenamtliche Arbeit geleistet, auf der wir in der Zukunft aufbauen können» sagte Peter Kösel, leitender Stützpunkttrainer Skilanglauf des Deutschen Skiverbandes im Allgäu. Am Nachmittag zeigte Liese Hartmann (Trainer beim SC Oberstdorf) den Athleten die Loipen rund um Oberstdorf. Vom Langlaufstadion im Ried ging es über die Skiflugschanze bis in die Birgsau und wieder zurück.

Nach dem Abendessen stand dann «BiaSkate» in der Eishalle auf dem Programm. Vier Gruppen stellten sich der Herausforderung von Schnelligkeit und Treffgenauigkeit. Zwei Runden laufen und mit acht Schuss fünf Treffer erzielen, lautete die Vorgabe. Der zweite Tag des Camps stand im Stil der freien Technik. Am Vormittag wurden Technikparcours mit Richtungsänderungen in der Ebene und Abfahrt unter erschwerten Bedingungen aufgebaut.

Am Nachmittag stand die Ausdauer im Vordergrund.

Starke Mannschaften

«Der Allgäuer Skiverband stellt in den einzelnen Schüler- und Jugendklassen teilweise eine größere Athletenanzahl als ganze Landesverbände. Hier ist es für die Trainer und die Athleten sehr wichtig, als ein Team aufzutreten, auch wenn im Wettkampf jeder gegen jeden antritt. Die Camps tragen maßgeblich dazu bei, dass dieses Gefühl gestärkt wird. Darüber hinaus ist es essentiell, dass wir uns in einer homogenen Gruppe auf die nächsten Rennen vorbereiten. Hier kann jeder von jedem profitieren, » meinte Peter Bösl, Bundesstützpunktleiter Nordisch des Deutschen Skiverbandes.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019