Skispringen
Grünes Licht für Doppelweltcup: Frauen-Elite startet vom 29. bis 31. Januar am Schattenberg in Oberstdorf

Das Zittern um große Wintersport-Veranstaltungen ist nach ergiebigen Schneefällen vorerst vorbei. So auch in Oberstdorf, wo nach der schwierigen Organisation von Vierschanzentournee und Tour de Ski in Kürze der dritte Weltcup innerhalb von viereinhalb Wochen stattfindet.

Vom 29. bis 31. Januar gastieren zum zweiten Mal nach 2015 die weltbesten Skispringerinnen zu einem Doppelweltcup. Wie der langjährige Fis-Funktionär Oskar Fischer (Oberstdorf) jetzt in einem offiziellen Schreiben an den Weltskiverband bestätigte, seien die Sprungwettbewerbe bereits jetzt gesichert.

Für Generalsekretär Stefan Huber von der Skisport- und Veranstaltungs-GmbH sind solche Nachrichten natürlich Balsam auf die Seele, nachdem er und 550 hochmotivierte freiwillige Helfer vor Kurzem den Ausfall des Alpin-Weltcups in Ofterschwang verdauen mussten. 'Wir werden jetzt all unsere Energie darauf verwenden, den Top-Springerinnen wie im Vorjahr eine große Bühne zu bereiten.'

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe unserer Zeitung vom 20.01.2016.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019