Wintersport
Ehemalige Langläuferin Katrin Zeller aus Oberstdorf im Interview zur Tour de Ski

  • Foto: Günter Jansen
  • hochgeladen von Max Power

Katrin Zeller kennt die Tour de Ski wie kaum eine andere. Alle acht Wettbewerbe hat sie seit 2006 in Angriff genommen, sieben Mal kam sie in Val di Fiemme ins Ziel, nur bei der Premiere musste sie die Schlussetappe in Italien krankheitsbedingt absagen.

Im Interview mit der Allgäuer Zeitung erklärt die 35-jährige Oberstdorferin die Faszination der Tour de Ski (Ich empfand diese Tour nie als Qual), erzählt, dass es ihr nach ihrem Rücktritt im März vergangenen Jahres blendend geht und dass die in dieser Saison alles überragenden Norweger noch nicht gewonnen haben.

"Gerade die Tour de Ski hat immer wieder gezeigt, dass da plötzlich Läufer und Läuferinnen vorne sind, die man bis dahin in der Saison kaum wahrgenommen hat. Bei mir war's ja ähnlich. Ich bin 2012 auch ohne eine Top-Ten-Platzierung zur Tour de Ski gekommen und habe mich dann von Rennen zu Rennen gesteigert. Ich glaube nicht, dass die Norweger unschlagbar sind." Besonders drückt Zeller ihrer Clubkollegin Nicole Fessel die Daumen, die mit einem zweiten Platz in Davos in die Phalanx der Norweger einbrechen konnte.

Das ausführliche Interview mit Katrin Zeller lesen Sie in der Allgäuer Zeitung und den Heimatzeitungen vom 03.01.2015 (Seite 23).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen