Ski Alpin
Bolsterlanger Stefan Luitz wieder in der Spur

Die deutsche Weltcup-Mannschaft der Alpinen blieb auch am gestrigen Montag im österreichischen Sölden und nutzte die guten Pistenbedingungen auf dem Gletscher.

Am Wochenende waren dort die ersten Riesenslaloms der neuen Saison über die Bühne gegangen. Vor allem für Stefan Luitz, 21, war es ein spannender Moment, als er sich aus dem Starthäuschen katapultierte. Im Februar hatte sich der Bolsterlanger das Kreuzband gerissen. In Sölden gab er sein Comeback - und fuhr auf Anhieb auf Platz 22.

'Es stimmt mich positiv, dass ich gleich im ersten Rennen nach meiner Verletzung wieder gepunktet habe', sagte Luitz. Dabei seien beide Läufe 'noch eher durchwachsen gewesen. Fahrerisch wäre da mehr gegangen. Aber ich will die Erwartungen nicht zu hoch stecken.'

Den ganzen Bericht über Luitz' Comeback finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 29.10.2013 (Seite 19).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019