Vorfreude ist riesig
Auftaktspringen in Oberstdorf findet vor Publikum statt

Volles Haus in Oberstdorf.
4Bilder
  • Volles Haus in Oberstdorf.
  • Foto: Dominik Berchtold/Vierschanzentournee
  • hochgeladen von Corinna Sedlmeier

Beim Auftaktspringen der diesjährigen Vierschanzentournee in Oberstdorf sind wieder Zuschauer erlaubt. Die Begeisterung der Fans ist groß, was sich deutlich an den Ticketverkäufen zeigt. 

Run auf die Tickets

"Nach einer Stunde waren alle Sitzplätze für den Wettkampftag weg und in allen anderen Kategorien sind die Tickets ebenfalls sehr gefragt“, so Dr. Peter Kruijer, der Vorsitzende des Skiclubs Oberstdorf. Bei der Qualifikation zum Auftaktspringen am 28. und dem Auftaktspringen selbst am 29. Dezember sind Zuschauer unter der Berücksichtigung der 3G-plus-Regel in der Skisprung-Arena in Oberstdorf erlaubt. Zugelassen sind demnach nur Fans, die geimpft, genesen oder getestet sind. Dabei werden nur PCR-Tests akzeptiert. Alle Infos zu den Hygienevorschriften können auf der Homepage der Vierschanzentournee nachgelesen werden. 

Runder Geburtstag

Das neue Logo der Vierschanzentournee.
  • Das neue Logo der Vierschanzentournee.
  • Foto: Presse Vierschanzentournee
  • hochgeladen von Corinna Sedlmeier

Florian Stern, Geschäftsführer der Skiclub Oberstdorf Veranstaltungs GmbH und Generalsekretär des Auftaktspringens der Vierschanzentournee, ist erfreut darüber, der 70. Vierschanzentournee einen würdigen Rahmen bieten zu können. Zum Anlass dieses Jubiläums präsentierten die Veranstalter auch gleich das neue Logo der Vierschanzentournee.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ