Skispringen
Auftakt der Vierschanzentournee in Oberstdorf ist gesichert

  • Foto: Stefan Weidhaas/SVG
  • hochgeladen von Max Power

Die Vierschanzentournee der Skispringer wird auch in diesem Jahr wie geplant in Oberstdorf starten. Obwohl gut eine Woche vor Weihnachten die Farbe grün in großen Teilen des Allgäus vorherrscht, ist die Durchführung des Auftaktspringens am 29. und 30. Dezember gesichert.

In einer Pressemitteilung gaben die Organisatoren gestern zudem bekannt, dass auch die Folge-Wettbewerbe in Garmisch-Partenkirchen, Innsbruck und Bischofshofen – zumindest was die Beschneiung der Schanzenanlagen angeht – wie geplant über die Bühne gehen sollen.

'Die zuletzt kalten Nächte haben uns natürlich enorm geholfen', sagt Stefan Huber, Geschäftsführer der Skisport- und Veranstaltungs-GmbH und Generalsekretär des Auftaktspringens in Oberstdorf.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe unserer Zeitung vom 16.12.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Thomas Weiß aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019