Sport
Allgäuer Alpintalente dürfen als Trainingsanreiz die WM-Medaille tragen

Einmal wie Marcel Hirscher in Schladming den Slalom als 'Weltmeister' nach Hause bringen oder wie Mikaela Shiffrin und Felix Neureuther die Welt begeistern. Welches Kind, das jetzt im Winter die Allgäuer Buckel und Berge auf Skiern hinunterfährt, träumt nicht davon, im eigenen Lieblingssport einmal Allerbester zu sein und das höchste Ziel zu erreichen: die Goldmedaille.

Die Medaille des Siegers um den Hals tragen, das durften gerade eben die jüngsten Leistungssportler des Allgäuer Skiverbandes (ASV). So konnten die jungen Athleten bei einem Trainingscamp in Livigno/Italien eine echte Goldmedaille, wie sie in St. Moritz 2017 bei der Alpin-WM den besten Skifahrern und Skifahrerinnen überreicht werden wird, mit leuchtenden Augen in den Händen halten.

Mehr zur Organisation des Allgäuer Skiverband finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 19.12.2013 (Seite 26).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ