Ski nordisch
1.000 Zuschauer beim Nachtspringen in Oberstdorf

Das international besetzte Nachtspringen in Oberstdorf wäre fast den starken Regengüssen zum Opfer gefallen. Knapp 1.000 Zuschauer bewunderten bei Nieselregen die Weitenjagd der Nachwuchsadler auf der HS 30-Schanze. <%IMG id='1128075' title='SC Oberstdorf'%>

Das Springen auf der HS 60-Schanze musste aufgrund des vielen Wassers in der Anlaufspur abgebrochen und neu gestartet werden. Trotz der widrigen Bedingungen zeigten 75 Teilnehmer Sprünge auf höchstem Niveau.

Die Tagesbestweite auf der kleinen Schanze erzielte der zehnjährige Lucas Mach vom TSV Buchenberg mit 29 Metern, den weitesten Satz auf der K56-Anlage landete der bei den Männern startende Oberstdorfer Michael Dreher (60,5 m). Im Anschluss an die K30-Siegerehrung wurde der SC Oberstdorf offiziell vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und der Commerzbank mit dem 'Grünen Band' ausgezeichnet, das die vorbildliche, nachhaltige und konsequente Nachwuchsarbeit in der nordischen Abteilung des Klubs würdigt (wir berichteten). Roland Schelonke von der Commerzbank, überreichte den mit 5.000 Euro dotierten Scheck an SCO-Chef Peter Kruijer.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020