Finanzierung
20 Millionen für sanften Tourismus am Riedberger Horn: Bayerisches Kabinett beschließt "Zentrum Naturerlebnis alpin"

Das bayerische Kabinett hat ein Zentrum für sanften Tourismus am Riedberger Horn beschlossen - der Landtag muss allerdings noch zustimmen.
  • Das bayerische Kabinett hat ein Zentrum für sanften Tourismus am Riedberger Horn beschlossen - der Landtag muss allerdings noch zustimmen.
  • Foto: Ralf Lienert
  • hochgeladen von Pia Jakob

Das bayerische Kabinett hat nach Informationen des Bayerischen Rundfunks am Dienstag beschlossen, ein "Zentrum Naturerlebnis alpin" am Riedberger Horn zu schaffen und das Projekt mit 20 Millionen Euro zu finanzieren. Nach dem Aus der umstrittenen Skischaukel sollen sanfter Tourismus und Umweltbildung im Vordergrund stehen. Wie Umweltminister Thorsten Glauber von den Freien Wählern dem Bayerischen Rundfunk in einem Interview mitteilt, soll das Riedberger Horn "geheilt" werden die Schutzzone C wieder eingeführt. Die Zustimmung des Landtags zum Projekt steht allerdings noch aus.

Die Finanzierung war im bayerischen Kabinett anlässlich der Planung des Doppelhaushalts 2019/2020 thematisiert worden. Laut BR werden die versprochenen 20 Millionen nicht auf einmal in die Projekte fließen sondern in einem Zeitraum über die zwei Jahre hinaus in Projekte investiert.  Der Kemptener FDP-Abgeordnete Dominik Spitzer forderte laut BR, es müssten "die von der Staatsregierung versprochenen 20 Millionen Euro auch tatsächlich fließen". Eine Kürzung sei "nicht akzeptabel".

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019