Unfall
Zwei Gleitschirmflieger stürzen im Oberallgäu ab

Am Sonntag kam es im Oberallgäu zu zwei Gleitschirmabstürzen.

Ein Sturz ereignete sich im Bereich Weiherkopf. Der Schirm des 29-jährigen Piloten klappte kurz nach dem Start zusammen und er stürzte aus ca. 25 Metern auf eine Wiese. Hierbei zog er sich eine Becken- und Rippenfraktur zu. Zur Behandlung wurde er ins Krankenhaus Immenstadt verbracht. Die Polizei Sonthofen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zu einem weiteren Absturz kam es bei Oberstdorf. Ein 28-jähriger Mann aus Hannover stürzte mit seinem Gleitschirm im Bereich der Seealpe/Nebelhornbahn aus noch ungeklärter Ursache ab. Der Mann war alleinbeteiligt aus 10 bis 15 Metern Höhe heruntergestürzt. Durch den Sturz erlitt der Mann schwere Verletzungen und musste im Krankenhaus operiert werden. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern derzeit noch an.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ