Wintersport im Allgäu
Special Wintersport im AllgäuSPECIAL

Wintersport
Vierschanzentournee in Oberstdorf: 40.000 Fans feiern friedlich

Tausende Fans bejubeln die Skispringer beim Auftaktspringen in Oberstdorf.
  • Tausende Fans bejubeln die Skispringer beim Auftaktspringen in Oberstdorf.
  • Foto: Benjamin Liss
  • hochgeladen von Camilla Schulz

Über 40.000 Wintersportfans waren am Wochenende beim Auftaktspringen der Vierschanzentournee in Oberstdorf unterwegs. Die Polizei zieht nach dem Großereignis ein positives Fazit. Zu größeren Sicherheitsstörungen kam es laut einer Pressemitteilung nicht. 

Um die Sicherheit aller Besucher und Sportler zu gewährleisten, waren Beamte der Oberstdorfer Polizei, der Bayerischen Bereitschaftspolizei, des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West, der Operativen Ergänzungsdienste und der Bundespolizei vor Ort. Die eingesetzten Polizisten mussten am Wochenende glücklicherweise nur selten eingreifen.

Ein 27-jähriger und ein 54-jähriger Mann verkauften unerlaubt Fanartikel auf dem Veranstaltungsgelände. Sie wurden des Geländes verwiesen. Ein weiterer Mann verkaufte "Special-Guest-Karten", weshalb die Beamten seinen Ausweis sehen wollten. Er leistete Widerstand und wurde kurzzeitig festgenommen. Danach durfte er die Veranstaltung wieder besuchen. 

Verkehrsbeeinträchtigungen

Weitestgehend ohne Störungen verlief die Anreise an beiden Veranstaltungstagen. Auf der B19 kam es zwischen Sonthofen und Oberstdorf zu einzelnen Staus. An beiden Tagen mussten sich die Besucher bei der Abreise etwas gedulden. Am Sonntag reisten 4.500 Wintersportfans mit den Bahn an und entlasteten so den Verkehr. 

Testlauf für Nordische Ski-WM 2021

Die Einsatzmaßnahmen sowohl in Bezug auf die Sicherheit im Stadion, als auch im Verkehrsbereich waren für die Polizei ein wichtiger Testlauf für die anstehende Nordische Ski-Weltmeisterschaft. Laut Pressemitteilung hat sich der Einsatz von Videokameras besonders relevanter Orte bewährt. Die Zusammenarbeit zwischen dem Veranstalter, seinen vielen ehrenamtlichen Helfern, Feuerwehr und Rettungsdienst verlief wie in den Vorjahren einvernehmlich und kooperativ.

Karl Geiger wird Zweiter beim Auftaktspringen in Oberstdorf - Top-Favorit siegt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020