Skispringen
Polizei zieht positives Fazit zur Vierschanzentournee

12Bilder

Ein durchwegs positives Fazit kann die Oberstdorfer Polizei nach den beiden Veranstaltungstagen, wie in den Jahren zuvor auch, rund um die Auftaktveranstaltung zur 62. Internationalen Vierschanzentournee ziehen. Auch in diesem Jahr feierten die Skisprungfans in Oberstdorf bei guter Witterung friedlich das Auftaktspringen der 62. Vierschanzentournee. Während des Qualifikationsspringens am Samstag, welches gut 9.000 Zuschauer besuchten, mussten die rund 40 eingesetzten Polizeibeamte nicht einschreiten.

In nur wenigen Fällen mussten die knapp 100 Einsatzkräfte, welche sich aus Beamtinnen und Beamten der Oberstdorfer Polizei, der Bayer. Bereitschaftspolizei, des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West und der Bundespolizei zusammensetzten, am heutigen Sonntag, dem Tag des Wertungsspringens einschreiten.

Zweimal wurden im Zuschauerrang sogenannte bengalische Feuer (Pyrotechnik) gezündeten. Obwohl von diesen eine hohe Gefahr ausgeht, wurde glücklicherweise niemand verletzt. Die beiden Werfer, ein 32 Jähriger aus dem Landkreis Pfaffenhofen a.d. Ilm, sowie ein noch unbekannter Mann, müssen sich nun wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung, einem Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz und der Stadionverordnung verantworten.

Ein 24-jähriger Besucher aus München musste im Stadion von der Polizei wegen seiner erheblichen Alkoholisierung von deutlich über zwei Promille in Gewahrsam genommen werden. Dagegen leistete er Widerstand und verletzte sich dabei selbst leicht.

Geringe Verkehrsbehinderungen

Auch wenn kurzfristig die sogenannte Oybelewiese vom Veranstalter wegen des milden Wetters der vergangenen Tage als Parkplatz nicht freigegeben werden konnte, bereitete die Parkplatzsituation nur geringe Probleme.

Es kam nur zu geringen Stauungen auf der B19 zwischen Oberstdorf und Fischen. Eine deutliche Entlastung erfuhr die Verkehrssituation erfreulicherweise durch die über 4.000 Anreisenden, die sich für die Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln entschieden hatten.

Einsatzleiter dankt

Erster Polizeihauptkommissar Friedrich Hummel, Leiter der Polizeiinspektion Oberstdorf und Polizeieinsatzleiter: "In Anbetracht des friedlichen Verlaufs der Veranstaltung und des disziplinierten Verhaltens der Besucher, möchte ich mich bei allen Zuschauern für das sportliche Verhalten bedanken!

Ein herzliches Dankeschön aber auch an die vielen Helfer der Veranstaltung und die eingesetzten Polizeibeamten, die durch ihr hohes Engagement einen tollen Tourneeauftakt ermöglichten."

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen