Sperrung
Oberstdorferin (52) erleidet Stromschlag beim Testen der Wassertemperatur

Ins Krankenhaus musste gestern Abend eine Frau eingeliefert werden, die über die Duschbrause einen Stromschlag erlitt. Daraufhin wurde das Mehrfamilienhaus gesperrt.

Am Abend drehte die 52-jährige Oberstdorferin in ihrem Badezimmer das Wasser auf, um es auf Temperatur zu testen, wobei sie über das Wasser einen Stromschlag erhielt. Durch den herbeigerufenen Rettungsdienst wurde die Frau in ein Krankenhaus eingeliefert.

Aufgrund der unklaren Situation wurden auch Polizei und Feuerwehr alarmiert. Die Kräfte stellten dann fest, dass das Wasser des Hauses Strom führte, weshalb zwei weitere Bewohner des Mehrfamilienhauses dieses verlassen mussten. Außerdem wurde der Stromversorger informiert, der ebenso gleich vor Ort kam und feststellte, dass für die Nachbaranwesen keine gleichgelagerte Gefahr bestand.

Allerdings konnte bislang die Ursache der Stromfehlleitung nicht gefunden werden. Obwohl die Hausleitung am Abend unterbrochen wurde, führt das Anwesen noch immer Strom und ist deshalb noch gesperrt. Die Ursachenforschung durch den Stromversorger läuft noch immer.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen