Feuerwehr
Löscharbeiten im Lochbachtal beendet: Etwa 40 Quadratmeter betroffen

33Bilder

Die Löscharbeiten im sogenannten Lochbachtal sind zwischenzeitlich beendet. Während die Feuerwehren von Obermaiselstein und Oberstdorf die tief sitzende Glut vom Boden aus bekämpften, unterstützte ein Polizeihubschrauber die Löscharbeiten durch mehreren Flügen mit einem Löschsack aus der Luft. <%DIA id='33495' text='Waldbrand Lochbachtal'%>

Update 16.00 Uhr: Löscharbeiten beendet

Die Hubschrauberbesatzung flog gegen 15.45 Uhr aus dem Tal heraus, nachdem keine Gefahr mehr durch immer wieder aufkeimende Glutnester mehr bestand. Die betroffene Fläche wird nun auf rund 40 Quadratmeter geschätzt. Noch immer wird von einem Blitzeinschlag vor wenigen Tagen als Ursache für die tief sitzende Glut ausgegangen.

Feuerwehr im Löscheinsatz: Glut entfacht sich immer wieder

Unterhalb des Geißwiedenkopfes, im sogenannten Lochbachtal, ist derzeit die Obermaiselsteiner Feuerwehr im Löscheinsatz. Ihnen wurde heute ein stark glimmender Wurzelstock mitgeteilt. Die Feuerwehr geht derzeit davon aus, dass in den vergangenen Tagen ein Blitz in einen trockenen Baum einschlug, der dadurch zunächst brannte, aber von selbst wieder erlosch. Allerdings entfachte heute offenbar die innenliegende Glut erneut und setzte sich auf etwa 30 Quadratmeter und den beschädigten Baum herum fest.

<%IMG id='1384794' title='Löscharbeiten im Lochbachtal'%>

Da sich trotz der Löschversuche die tief liegende Glut durch den herrschenden Wind immer wieder entfachte, musste gegen Mittag der Polizeihubschrauber anfliegen. Dieser ist derzeit vor Ort zur Unterstützung der Feuerwehr mit einem Löschsack im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019