Feuer
Kellerbrand in Oberstdorf - Ergebnis der Ermittlungen

10Bilder

Bei dem Kellerbrand in Oberstdorf am Freitag, den 11.04.2014, waren die Brandermittler der Kriminalpolizei Kempten die letzten Tage auf Ursachensuche.

, bei dem nach heutigem Kenntnisstand eine Schadenshöhe von 30.000 Euro angenommen wird, ist nach bisherigem Ermittlungsstand vermutlich auf einen technischen Grund zurückzuführen. Es kam wohl aufgrund Überlastung des Stromnetzes an einer Steckdose zur Überhitzung und im weiteren Verlauf zu dem Brand.

Polizei warnt

In vielen Haushalten sind etwa Waschmaschine und Wäschetrockner an einer Steckdose bzw. Mehrfachsteckdose angeschlossen. Bei gleichzeitigem Betrieb der Geräte kommt es zu hohen Stromleistungen. Hier kann es dann zu Überhitzen bzw. Durchbrennen der Leitungen kommen und somit letztlich die Ursache für einen Wohnungsbrand gesetzt werden. Gerade ältere Sicherungen, die rechtzeitig den Stromfluss unterbrechen sollten, funktionieren oft nicht mehr einwandfrei. Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang um Überprüfung der häuslichen Stromanlage, um evtl. Brandgefahren auszuschließen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen