Hausfriedensbruch
Frau schläft in Wäscheschrank in Oberstdorfer Beherberungsbetrieb

Symbolbild
  • Symbolbild
  • Foto: Benjamin Liss
  • hochgeladen von David Yeow

Ein seltsamer Fall des Hausfriedensbruchs konnte aufgrund einer aufmerksamen Augenzeugin und nach einigem Ermittlungsaufwand geklärt werden. Mitte April war der bei der Polizeiinspektion Oberstdorf Anzeige erstattet worden. In einem Beherbergungsbetrieb hatte eine Dame ihr Nachtlager in einem Wäscheschrank im Keller eingerichtet.

Eine Angestellte hatte aus dem Schrank komische Geräusche gehört und die Dame beim Öffnen des Schranks entdeckt. Noch bevor die Besitzerin des Appartementhauses hinzukommen konnte, flüchtete die unbekannte Täterin aus dem Anwesen verlassen. Eine sofortige Suche nach der Dame in der Umgebung blieb ohne Erfolg.

Dank der detaillierten Beschreibung der Täterin durch die 23-jährige Angestellte des Betriebs konnte sich ein langjähriger Beamter der Polizeiinspektion Oberstdorf an einen Vorfall erinnern der sich vor beinahe 10 Jahren ereignet hatte. Damals hatte er mit einer Dame zu tun gehabt hatte, welche ähnliches Aussehen gehabt hatte und auch so in Erscheinung getreten war. Die Täterin konnte von einer Zeugin anhand eines Lichtbilds zweifelsfrei wiedererkannt werden. Gegen die Dame wird nun eine Strafanzeige wegen Hausfriedensbruchs bei der Staatsanwaltschaft vorgelegt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen