Tragisch
Bergunfall am Hahnenköpfle bei Oberstdorf: Skitour endet tödlich

Der Gipfel des Hahnenköpfle (Archivbild)
  • Der Gipfel des Hahnenköpfle (Archivbild)
  • Foto: Klaus-Peter Mayr
  • hochgeladen von Holger Mock

Ein Skitourengeher (62) aus dem südlichen Oberallgäu ist bei einer Bergtour am Hahnenköpfle bei Oberstdorf tödlich verunglückt. Er war vom Hahnenköpfle Richtung Löwental im Bereich des Gottesackers über freiem Gelände unterwegs. Hier muss er abgestürzt und ca. 10 Meter tief in eine Geländemulde gefallen sein. Die Verletzungen, die er sich dabei zuzog, waren tödlich.

Seit Freitagnachmittag wurde der Skitourengeher im deutsch-österreichischen Grenzgebiet vermisst. Umfangreiche Suchmaßnahmen mit länderübergreifender Beteiligung brachten nun die traurige Gewissheit.

Bei der Vermisstensuche waren Alpinbeamte der PI Kleinwalsertal, eine 30 Mann starke Suchmannschaft der Bergrettung Kleinwalsertal und der österreichische Polizeihubschrauber „Libelle“ im Einsatz. Am Samstag kam dann noch der bayerische Polizeihubschrauber „Edelweiß“ mit einem Handyortungsteam der bayerischen Polizei hinzu. Die Ortungsmaßnahmen waren letztendlich erfolgreich.

Zunächst herrschte Unklarheit über den genauen Grenzverlauf. Alpinbeamte der PI Kleinwalsertal führten die Bergungsmaßnahmen durch. Mittlerweile ist bekannt, dass der Unfallort auf deutschem Gebiet liegt. Die weiteren Ermittlungen zum Unfallgeschehen führen daher Beamte der Alpinpolizei des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019