Bergunglück
Bergsteiger (68) verunglückt am Gratweg beim Nebelhorn tödlich

Am Montag Mittag waren zwei Bergsteiger auf dem Gratweg vom Nebelhorngipfel zum Gundkopf unterwegs. Da sie sich dabei verstiegen, stürzte einer der Männer tödlich ab. <%IMG id='1131087' title='Bergwacht Oberstdorf (Archiv) '%>

Der 68-jährige Mann war mit einem Verwandten auf dem Grat auf über 2.000 Höhenmeter unterwegs, als sie sich im steilen Felsgelände verstiegen. Als die Beiden das bemerkt hatten, wollten sie etwa 200 Meter absteigen um wieder auf den regulären Weg zu gelangen. Kurz nach 12 Uhr verlor der Mann aus Kaiserslautern in dem Gelände den Halt und stürzte rund 70 Höhenmeter über das steile Gelände ab.

Vom Rettungshubschrauber wurde die Oberstdorfer Bergwacht und ein Notarzt zur Absturzstelle geflogen, die aber nur noch den Tod des Mannes feststellen konnten, die Polizei informierten und den unverletzten 25-jährigen Begleiter ins Tal flogen.

Die Alpine Einsatzgruppe Allgäu des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West nahm die Ermittlungen zum Sturzgeschehen auf. Im Einsatz war auch ein Polizeihubschrauber und ein Kriseninterventionsteam (KIT) des Bayer. Roten Kreuzes, das die Betreuung des Verwandten übernahm.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019