Bergwacht
Zum 50. Mal üben angehende Bergwachtler am Nebelhorn

Am Nebelhorn, auf 2.000 Metern Höhe würde man eigentlich keinen Hund vor die Türe jagen. Doch Bergwachtler kann und darf solches Wetter nicht abhalten. Im Ernstfall müssen sie ja auch bei widrigen Verhältnissen ausrücken.

25 angehende Bergretter absolvieren im Nebelhorn-Gebiet diese Woche ihren Winterrettungslehrgang. Das Besondere: Heuer findet dieser Kurs - eine Pflichtveranstaltung für angehende Bergwachtler - zum 50. Mal statt.

Und was sich vor 50 Jahren wohl niemand hätte vorstellen können: Heute liegt der Frauenanteil in den Ausbildungskursen bei 30 Prozent. Geübt wird unter anderem die Luftrettung mit Hilfe des Hubschraubers, die Versorgung und der Abtransport von Verletzten auf der Skipiste sowie das Suchen und Ausgraben von Lawinen-Verschütteten.

Mehr über die Übung der Bergwacht lesen Sie in der Allgäuer Zeitung und den Heimatzeitungen vom 28.01.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen