Felssturz
Zentnerschweres Gestein auf Straße

Wenn Autos in diesem Moment die Engstelle auf der Kreisstraße zwischen Obermaiselstein und Oberstdorf-Tiefenbach passiert hätten, wären vermutlich Opfer zu beklagen gewesen. So aber gingen die zentnerschweren Gesteinsbrocken bei einem Felssturz am gestrigen Nachmittag am Hirschsprung nieder, ohne dass sie Schäden an Leib und Leben von Menschen anrichten konnten. Die Kreisstraße mit dem Geh- und Radweg bleibt vorerst gesperrt. Denn es könnte noch weiteres Material nachrutschen. Der Hang ist instabil.

Auf einer Länge von annähernd 50 Meter war die Kreisstraße OA5 nahe der Sturmannshöhle am gestrigen Nachmittag komplett mit Felsbrocken und mitgerissenem Geäst übersät. Einer dieser schweren Brocken dürfte mehr als zwei Tonnen wiegen und hat die Größe von zwei Waschmaschinen nebeneinander.

An den Einsatzort wurden die Feuerwehr Obermaiselstein mit ihrem Kommandanten Florian Schmid und Mitarbeiter der Straßenmeisterei beordert. Bevor ein Geologe den 50 Meter hohen Felshang untersuchen konnte, nahm die Oberstdorfer Bergwacht eine Begutachtung vor. «Da ist wahnsinnig Bewegung drin», kommentierte Bergwacht-Helfer Luggi Lacher die gefährliche Situation. Seiner Einschätzung nach könnte weiteres Gestein niedergehen.

Dass sich an dieser Engstelle mit den hohen Felswänden links und rechts der wenig befahrenen Kreisstraße immer wieder Geröll löst, ist für Feuerwehr-Kommandant Schmid nichts Neues. Dass die Felswand aber derart stark abbricht, hat er seit vielen Jahren nicht erlebt. Schmid vermutet, dass durch das Tauwetter der letzten Tage Hangwasser in den Fels eingesickert ist und die Brocken regelrecht abgesprengt hat. Der lokale Autoverkehr muss jetzt über die B19 in Fischen umgeleitet werden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019