Kommunalwahl
Werner Fritz tritt nicht mehr als Bürgermeister in Balderschwang an

In Bayerns kleinster selbstständigen Gemeinde wird es bei der Kommunalwahl im März 2014 nach zwölf Jahren einen Wechsel geben. Der CSU-Ortsverein stellte Konrad Kienle als Bürgermeisterkandidaten auf, nicht den langjährigen Amtsinhaber Werner Fritz. 'Wir wollten wieder einen Balderschwanger als Bürgermeister haben', erklärt der CSU-Ortsvorsitzende Michael Bilgeri die Entscheidung.

'Es war eine Entscheidung aus der Meinungsbildung der Bevölkerung heraus.' Zudem wolle man wieder einen ehrenamtlichen Bürgermeister. Fritz hatte das Amt hauptamtlich geführt und war zugleich Gästeamtsleiter in Balderschwang. Werner Fritz akzeptiert die Entscheidung der CSU und will nicht mehr antreten.

Den ganzen Bericht zu Werner Fritz und dem neuen Kandidaten finden Sie im Allgäuer Anzeigeblatt vom 03.01.2014 (Seite 27).

Das Allgäuer Anzeigeblatt erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020