Zwei Meter tief
Wanderer bricht auf Altschneefeld ein: Rettungeinsatz der Bergwacht Oberstdorf

Einsatz an der Enzianhütte der Bergwacht Oberstdorf
4Bilder
  • Einsatz an der Enzianhütte der Bergwacht Oberstdorf
  • Foto: Foto: Bergwacht Oberstdorf privat
  • hochgeladen von Eileen Schwaninger

Am Dienstagabend ist ein Wanderer in den Oberstdorfer Bergen im Bereich der Enzianhütte beim Überqueren eines Altschneefeldes etwa zwei Meter tief eingebrochen und in einen wasserführenden Graben gestürzt. Dabei zog sich der Wanderer laut Bergwacht schwere Verletzungen am Oberschenkel zu. Gegen 19:00 Uhr alarmierten Zeugen die Bergwacht.

Nach Angaben der Bergwacht Oberstdorf wurde der Rettungseinsatz durch mehrere Faktoren erschwert. Unter anderem fehlten der Bergwacht genaue Informationen über Notfallort, Verletzungsmuster und weitere Gegebenheiten. Denn der Notruf war nicht von dem in Not geratenen Wanderer abgesetzt worden. Außerdem machte eine Gewitterzelle einen Hubschraubereinsatz zunächst unmöglich. 

Deshalb entschied die Bergwacht den Einsatz zweigleisig anzugehen. Ein Rettungsteam fuhr mit der Materialseilbahn zur Enzianhütte und machte sich zu Fuß auf den Weg. Die zweite Mannschaft nutzte ein "Gut-Wetter Zeitfenster", um mit einem österreichischen Rettungshubschrauber zur Einsatzstelle zu gelangen. Beide Gruppen trafen zeitgleich ein. Wegen der einsturzgefährdeten Schneebrücke musste der Verletzte aufwendig durch das Loch, durch das er gefallen war, gerettet werden. Anschließend brachten ihn die Rettungskräfte zur nahe gelegenen Enzianhütte. Der Hubschrauber Christophorus 8 flog ihn daraufhin in eine Klinik.

Insgesamt waren acht Bergretter und die Besatzung des Rettungshubschraubers für vier Stunden im Einsatz.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen