Feuerwehr
Waldbrandbekämpfung aus der Luft – 30 Flughelfer üben für den Ernstfall

18Bilder

Wenn ein Wald brennt, geht es um Minuten! Innerhalb kürzester Zeit kann sich der Brand in einem unwegsamen Gelände rasend schnell ausbreiten und so eine große Fläche zerstörten. Um für den Ernstfall gerüstet zu sein, haben 30 Flughelfer der Feuerwehren Kempten und Oberstdorf gemeinsam den Ernstfall geübt. Weil eine Brandstelle im Wald vom Boden aus nicht immer so einfach zu bekämpfen ist, wurde dazu extra mit einem Hubschrauber geübt, der bei solchen Einsätzen am schnellsten vor Ort ist. Geübt wurde die Bekämpfung von Wald- und Vegetationsbränden.

Nicht nur bei Waldbränden im Einsatz

"Die speziell ausgebildeten Einsatzkräfte der Feuerwehren konnten hier nicht nur das richtige Verlasten der Einsatzmittel, sondern auch die Planung der Transporte mit dem Hubschrauber zu den jeweiligen Einsatzorten üben", so Kreisbrandinspektor Joachim Freudig. Aber nicht nur bei Waldbränden werden Flughelfer eingesetzt, sondern auch bei Hochwasserlagen oder großen Schadensereignissen, wo Hubschrauber zum Einsatz kommen. Um die Koordination zwischen den einzelnen Einsatzstellen am Berg und dem Hubschrauber sicher zu stellen, kam auch eine eigens dafür ausgebildete Einsatzleitung zum Einsatz.

Wunsch nach mehr Verständnis

Nur durch eine gut abgestimmte Organisation der einzelnen Funktionen der Feuerwehren und der Hubschrauber lässt im Ernstfall eine wirkungsvolle Schadensbekämpfung zu. „Es wäre aber wünschenswert, wenn für solche Übungen mehr Verständnis bei Naturschutzbehörden und Grundstücksbesitzern vorhanden wäre. Daher gilt ein besonderes Dankeschön den Sportstätten Oberstdorf für die kurzfristig Bereitstellung des Langlaufstadion im Ried,“ so KBI Joachim Freudig. Insgesamt wurden 30 Lastenflüge mit Wassertanks und auch die Abwürfe mit einem Außenlastbehälter der rund 900 Liter Wasser fasst.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen