Tradition
Unbekannte zünden Funken in Tiefenbach heimlich an

Eigentlich sollte der aufgebaute Funken in Tiefenbach erst am Sonntag brennen. Doch der unbewachte Holzstapel im Oberstdorfer Ortsteil wurde von Unbekannten bereits Samstagnacht entzündet. Die Feuerwehr musste laut Polizei ausrücken, um die Flammen zu löschen.

Die Funkenbauer waren hierüber nicht sonderlich erfreut, weil sie durch die Tat um die Früchte ihrer Arbeit gebracht wurden. Die Täter dürften sich laut Polizei dagegen ins Fäustchen gelacht haben. Doch die Tiefenbacher ließen sich nicht entmutigen und bauten am Sonntag neben dem abgebrannten einen neuen Funken auf, der dann am Sonntag regulär mit zahlreichen Besuchern entzündet wurde.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 19.02.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen