Ski-WM 2021
Umbau der Sportanlagen in Oberstdorf geht voran

Baukräne umrahmen derzeit die Oberstdorfer Skisprungschanzen. Im Hintergrund ist der neue Athletenbereich der Sportanlage zu erkennen.
  • Baukräne umrahmen derzeit die Oberstdorfer Skisprungschanzen. Im Hintergrund ist der neue Athletenbereich der Sportanlage zu erkennen.
  • Foto: Florian Speigl
  • hochgeladen von Stephanie Eßer

Der Umbau der Oberstdorfer Sportanlagen biegt langsam auf die Zielgerade ein. 96 Prozent der Bauaufträge wurden bisher vergeben. Das gab Projektleiter Florian Speigl jetzt bei einem Sachstandsbericht im Gemeinderat bekannt. „Wir hoffen auf einen goldenen Herbst“, sagte Speigl. „Damit wir die nächsten zehn Wochen noch gut vorankommen.“

Das Gremium vergab in der Sitzung weitere Leistungen im Wert von 719.000 Euro. Insgesamt soll das Projekt 37 Millionen Euro kosten. Noch liegen die Arbeiten im Kostenrahmen erklärte Christina Dohmann, Projektleiterin für die Nordische Ski-WM bei „Drees & Sommer“. Das Münchner Beratungsunternehmen begleitet die Gemeinde Oberstdorf bei dem Projekt.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 16.09.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019