Landwirtschaft
TBC-Untersuchungen im Oberallgäu stocken

Einige Landwirte sträuben sich gegen die Rinder-Tuberkulose-Untersuchungen im Oberallgäu. Grund sei das Gift, welches in die Kühe gespritzt wird. Außerdem sei die Untersuchung allgemein zu ungenau.

Landrat Gebhard Kaiser hatte bereits vor gut zwei Wochen auf TBC-freie Rinder gepocht. Gegenüber DAS NEUE RSA RADIO sagte er: "Es wird im Oberallgäu bis Sommer keinen Betrieb mehr geben, der nicht untersucht ist. Das sind wir den Landwirten schuldig, die jetzt intensiv mitgearbeitet haben." Ein Großteil der Betriebe wurde bereits im Landkreis Oberallgäu untersucht.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen