Naturpark
Sturmannshöhle in Obermaiselstein erstrahlt in neuem Licht

Als die Sturmannshöhle 1905 in Obermaiselstein erstmals für Besucher geöffnet wurde, flackerten noch Lampions im Dunkeln und warfen gespenstische Schatten an die schroffen Steinwände. Betritt man die einzige begehbare Spalthöhle des Allgäus heute, erstrahlt sie in einem hellen Licht.

Möglich macht das die neue Beleuchtungsanlage, die von einer Fachfirma aus Hessen installiert wurde. Kostenpunkt: 250 000 Euro. Davon werden 90 Prozent gefördert: 75 Prozent von der Europäischen Union mit dem Programm 'Interreg' und 15 Prozent vom bayrischen Umweltministerium.

Die restlichen zehn Prozent trägt die Gemeinde Obermaiselstein. 'Die 250 LED-Leuchten sind ein bisschen heller als Tageslicht und bedeutend stromsparender', erklärt Oliver Heil von der Firma 'Cave Lighting'.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 22.12.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Stefanie Dürr aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019