Special Wintersport im AllgäuSPECIAL

Interview
Sportredakteur Thomas Weiß aus Sotschi: Oberstdorfer Skispringer scheitert als Viertletzter an der Qualifikation

Es hat nicht sollen sein. Nico Polychronidis, der fliegende Grieche, ist am Samstagabend auf der Normalschanze von Krasnaja Poljana zu früh gelandet. Mit nur 83,5 Metern (die Bestweite schafften die vorqualifizierten Severin Freund und Gregor Schlierenzauer mit 104 Metern) landete der 24-jährige Oberstdorfer, der seit gut einem Jahr unter hellenischer Flagge startet, nur auf Rang 58 von 61 gestarteten Springern.

'Aber ich lass mir die Olympia-Laune von diesem Sprung nicht vermiesen'. Er sei von den Spielen und vom olympischen Geist fasziniert, und freut sich schon darauf, in der kommenden Woche zweimal auf der Großschanze trainieren zu dürfen – und vielleicht dann die Qualifikation für den Medaillenwettbewerb am Samstag zu schaffen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen