Mediathek Mediathek Video & Audio

Dutzende Promis und eine Oberstdorferin
Schülerin aus Oberstdorf und Bundespräsident zusammen im Video

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier startet eine Onlinekampagne (Symbolbild).
  • Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier startet eine Onlinekampagne (Symbolbild).
  • Foto: Ralf Lienert
  • hochgeladen von Wolfgang Hepke

Dieses Jahr ist alles anders: Feiern sind wegen Corona nur unter strengen Auflagen erlaubt, oft müssen sie deshalb ganz ausfallen. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat deswegen eine Online-Video-Kampagne gestartet, die die Jugendlichen aufmuntern soll. Dutzende Promis haben dafür Fotos aus ihrer eigenen Schulabschlusszeit beigesteuert. Auch eine Schülerin aus dem Gertrud-von-le-Fort-Gymnasium in Oberstdorf hat an dem Video teilgenommen: Ines Strohmaier (18), die in Oberstdorf zur Schule gegangen ist, kommt in der Videobotschaft des Bundespräsidenten vor. 

Der Link zur Aktionsseite: https://www.abschlussfeier-2020.de/


Heuer kein richtiger Abschlussball

Das Video mit dem Vers hat die 18-Jährige ganz schlicht vor einer Holzwand selbst gedreht. Dass sie für diese Aufgabe die Richtige ist, war laut dem Bayerischen Rundfunk die Idee des Schulleiters des Oberstdorfer Gymnasiums. Die Anfrage des Bundespräsidenten an das südlichste Gymnasium Deutschlands hat er deshalb an sie weitergeleitet. Gemeinsam hatten alle Schulabgänger dieses Jahr, dass sie sich Teile des letzten Schulstoffs vor den Prüfungen zu Hause aneignen mussten. Und für viele gibt es auch – wie für Ines Strohmaier – nur eine Zeugnisübergabe und keinen richtigen Abschlussball.

"Ich sträube mich, ohne euch weiterzugehen"

An einem Stehpult inmitten von Stühlen mit bunten Luftballons spricht Bundespräsident Steinmeier in dem Video zu den Schulabgängern. Nach seinen ersten Worten kommt ein Schnitt und Ines Strohmaier ist zu sehen, die in Oberstdorf zur Schule gegangen ist. Sie drückt ihre Gefühle in einem kurzen Gedicht im Poetry-Slam-Stil aus:

"Was ich am meisten an meiner Schule vermissen werd':
Meine Leute, die immer für mich da waren.
Und sie sind es auch noch heute: die Freunde, die Freude.
Nach dem Klausuren-Überstehen,
ich sträube mich, ohne Euch weiterzugehen." 

Literaturstudium und Poetry Slam

Strohmaier freut sich laut BR auf den Start ihres Literaturstudiums in der Schweiz. Ihrer Begeisterung für Sprache geht sie auch in ihrem Hobby nach: Sie macht bei Poetry Slams mit. Wortakrobaten treten dabei mit jeweils sechsminütigen Auftritten gegeneinander an.  Im Moment gibt es wegen Corona allerdings viel weniger solche Veranstaltungen als sonst.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen